Kindergärten und Krippen
im Überblick

Jobbörse

Wir suchen für unsere Krippe noch staatlich anerkannte Erzieher. Wir freuen uns über jede Bewerbung! Bitte sprechen Sie uns gern an!

 

Freie Plätze

Die Krippe Spatzennest hat noch freie Plätze für Kinder, die von Oktober 2014 bis März 2015 sowie von Oktober 2015 bis März 2016 geboren sind. Fragen Sie einfach nach einem Besichtigungstermin!

spatzennest knauth ilka

Ilka Knauth
Leiterin Spatzennest

Klax Krippe Spatzennest
Hindenburgdamm 22
12203 Berlin
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. 030 / 28 03 61 27 80

iso 9001 klax

ESF-Projekt

esf
eu
zukunft
bmsfj
esf gelb orange

Die Klax Krippe Spatzennest stellt sich vor

Die Klax Kinderkrippe Spatzennest

Unser Team

In der Klax Krippe Spatzennest arbeiten derzeit 12 Kolleginnen zusammen. Ilka Knauth, Klax Fachpädagogin, ist die Leiterin der Krippe Spatzennest.

Unsere spezialisierten Erzieherinnen sind für die jeweiligen Bildungsbereiche Atelier, Musik und Bewegung zuständig.

Je zwei Erzieherinnen sind neben ihrem Bildungsbereich gemeinsam für eine Gruppe von 12-15 Kindern als Bezugserzieherinnen zuständig. Insgesamt haben wir derzeit 5 solcher familiären Gruppen, in denen Kinder gleichen Alters den Tag miteinander verbringen.

Ein Betreuungsbeginn ist in unserer Krippe ab dem 10. Lebensmonat Ihres Kindes möglich.

Unsere Krippe

Das Gebäude, in dem neben unserer Krippe auch noch der Klax Kindergarten Tinkerbell untergebracht ist, wurde von uns im Oktober 2006 bezogen und komplett nach unseren Vorstellungen eingerichtet.

Damit Kinder sich in der Krippe und den Räumen wohlfühlen, brauchen sie Geborgenheit und Abenteuer gleichermaßen. Daher hat jede Kindergruppe im Spatzennest zwei Räume, darunter ihr Heimatraum, in dem sie sich die meiste Zeit des Tages aufhält. Gerade für unsere Jüngsten unter einem Jahr ist der Gruppenraum zugleich Spiel-, Bewegungs-, Ess- und Ruheraum. Unsere älteren Krippenkinder suchen zu besonderen Angeboten die Musik-, Atelier- und Bewegungsbereiche auf, die wir in unserem Haus eingerichtet haben. Unsere Cafeteria ist Essensraum und Treffpunkt zugleich.

Unser weitläufiger Garten bietet den Kindern mit den selbstgebauten Indianer-Tipis, der Wiese und den Hügeln viel Platz zum Spielen und sich ausprobieren - und bei einem weißen Winter richtigen Rodelspaß! Außerdem hält unser Garten einen Kaninchenstall bereit und ansprechende Themenfelder entsprechend der Klax Fachbereiche.

Lage

Unsere Krippe liegt auf dem Hindenburgdamm, nahe der Paulus-Kirche. Wohnhäuser, der Benjamin-Franklin-Campus, kleinere Geschäfte und der Teltowkanal mit angeschlossenen Parkanlagen bilden die Nachbarschaft unseres Hauses..

ESF-Projekt Quereinstieg – Männer und Frauen in Kitas

Unsere Einrichtung nimmt am ESF-Projekt  „Quereinstieg  – Männer und Frauen in Kitas“ teil. Im Rahmen des ESF - Bundesmodellprogramms „Quereinstieg – Männer und Frauen in Kitas" werden mit Unterstützung der zuständigen Landesbehörden modellhaft vergütete Ausbildungen zur staatlich anerkannten Erzieherin/ zum staatlich anerkannten Erzieher erprobt und optimiert, die speziell auf die Zielgruppe der Berufswechslerinnen und Berufswechsler zugeschnitten sind. Die grundsätzlich dreijährige Ausbildung an der Fachschule/ -akademie findet integriert in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung in einer Kindertagesstätte (Kita) statt.

Das Bundesprogramm hat zwei zentrale Ziele: Einerseits soll das lebenslange berufliche Lernen ohne Erwerbsunterbrechungen ermöglicht, andererseits der Beruf der frühkindlichen Erziehung noch stärker für Männer geöffnet werden.

„Quereinstieg – Männer und Frauen in Kitas“ wird bis Ende August 2020 durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und den Europäischen Sozialfonds gefördert. Ziel der Europäischen Union ist es, dass alle Menschen eine berufliche Perspektive erhalten. Der Europäische Sozialfonds (ESF) verbessert die Beschäftigungschancen, unterstützt die Menschen durch Ausbildung und Qualifizierung und trägt zum Abbau von Benachteiligungen auf dem Arbeitsmarkt bei. Mehr zum ESF unter: www.esf.de.